Michael Müller (SPD) regiert in einer Ausnahmesituation.
Michael Müller (SPD) regiert in einer Ausnahmesituation.
Foto: dpa

Berlin - Michael Müller musste das tun, was vor ihm noch kein Regierender Bürgermeister vor ihm tun musste: der Stadt einen Shutdown verordnen. Er hat das öffentliche Leben auf ein Minimum runtergefahren, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Die Stadt steht nahezu still, die Wirtschaft ist am Boden und das Gesundheitssystem bis an die Grenzen belastet. Im Gespräch mit Annika Leister und Arno Schupp erzählt der Bürgermeister, wie er die angespannte Lage erlebt, wie Berlin seiner Ökonomie wieder auf die Beine helfen will und welche Antwort er auf die Frage hat, die schon jetzt viele bewegt: Wie kann ein Weg aus der Corona-Krise aussehen?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.