Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin.
Foto: dpa

Berlin - Mehr als 3500 Seiten ist der Doppelhaushalt 2020/2021 dick, in 16 Sitzungen und 71 Stunden wurde er monatelang ausgehandelt. „Es ist vollbracht. Die Beratungen waren hart aber fair“, sagte die Vorsitzende des Haushaltsausschusses, Franziska Becker (SPD) am Donnerstagmorgen zu Beginn der Debatte im Abgeordnetenhaus. In der Mammutsitzung soll am Ende des Tages die Verabschiedung des Haushalts stehen – 13 Stunden sind für die Beratungen vorgesehen. Jeder Einzeletat muss beraten werden. Üblicherweise nutzt die Opposition diese Aussprache zu Generalabrechnung mit der Regierung – doch diese konterte hart.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.