Michael Müller (SPD) gibt auf.
Foto: dpa

Berlin - Michael Müller gibt auf – und das gleich doppelt. Er verzichtet auf den Landesvorsitz der SPD und auch auf das Amt des Regierenden Bürgermeisters. Und, so muss man es sagen, er erweist mit seinem doppelten Rücktritt seiner Partei einen letzten guten Dienst. Dafür gebührt ihm Respekt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.