Berlin - Die Mieter in der Konrad-Wolf-Straße 62 bis 64 in Lichtenberg sind geschockt. Der Grund: Die Miete in den alten Sozialwohnungen soll zum 1. Oktober von bisher rund 8,80 Euro je Quadratmeter auf 12,11 Euro je Quadratmeter kalt steigen. So hat es ihnen die Hausverwaltung mitgeteilt. „Stoppt endlich den Mietwucher“, „Wohnen für alle!“ und „Mieter sind keine Zitronen“ steht auf Plakaten, mit denen die Bewohner gegen die Mietsteigerung protestieren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.