Die Mieter in den rund 325.000 landeseigenen Wohnungen genießen bis Ende des Jahres einen besonderen Schutz.
Foto:  Imago

Berlin - Die Mieter der rund 325.000 landeseigenen Wohnungen in Berlin können aufatmen: Sie bleiben über den September hinaus von Kündigungen wegen Zahlungsverzugs, Wohnungsräumungen und Mieterhöhungen verschont. Das hat der Senat am Dienstag mit der „Verlängerung der Maßnahmen zur Verbesserung des Mieterschutzes und zur Vermeidung von Wohnungsverlusten für die Dauer der Corona-Krise“ beschlossen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.