Mieterin erstreitet Mietsenkung für Hunderte Bewohner im Kosmosviertel

Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land muss für eine unwirksame Modernisierungsumlage des privaten Voreigentümers geradestehen.

Ein Wohnblock im Kosmosviertel.
Ein Wohnblock im Kosmosviertel.Berliner Zeitung/Markus Wächter

Berlin - Hunderte Bewohner des Kosmosviertels in Altglienicke können sich offenbar auf eine Absenkung der Miete und eine Rückerstattung zu viel gezahlter Beträge freuen. Grund dafür ist eine Entscheidung des Landgerichts, das die Mieterhöhung nach einer Modernisierung im Kosmosviertel als „formell unwirksam“ bezeichnet hat (Az 64 S 230/20). Das Landgericht bestätigte damit eine gleichlautende Entscheidung des Amtsgerichts Köpenick vom Juli 2020 (Az 3 C 107/19). Zuerst hatte der RBB am Donnerstag darüber berichtet.

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
32,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
24,99 € / Monat