Raketen steigen hinter der Oberbaumbrücke in den Himmel, heute sollen sie gut zu sehen sein.
Foto: dpa/Paul Zinken

BerlinIn der Silvesternacht kann es in Berlin und Brandenburg gebietsweise glatt werden. Grund dafür seien überfrierende Nässe und Reif. Das teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstag mit.

Für den Silvestertag erwarteten die Meteorologen Höchstwerte um die acht Grad. Am Nachmittag und Abend gebe es nur vereinzelt dünne Schleierwolken. Die Nacht sollte gering bewölkt und klar werden. Die Temperaturen liegen zwischen minus ein und plus ein Grad.

Auch im neuen Jahr wird es heiter und trocken

Das neue Jahr startet überwiegend heiter und trocken. Lediglich im Norden Deutschlands bleibt die Sonne meist von einer Wolkendecke verdeckt, dabei soll es aber trocken bleiben.

Auch in Tallagen und Flussniederungen dürfte es den ganzen Tag neblig-trüb bleiben. Wer das neue Jahr mit einem Spaziergang begrüßen oder einen Silvesterkater an der frischen Luft vertreiben möchte, hat sonst aber gute Wetterbedingungen bei Höchstwerten zwischen null und sechs Grad.

Am Donnerstag rechnen die Meteorologen mit einer ruhigen Wetterlage, wenn es auch im Norden und Westen zunehmend bewölkt sein dürfte. Dabei bleibt es den Angaben zufolge aber überwiegend trocken. Feuchter soll es erst am Freitag werden. Dann frischt auch der Wind spürbar auf.