Kummersdorf-Gut - #image0

Die Straße in der kleinen Ortschaft ist unbefestigt und staubig. Erst am Ende beginnt eine holprige Betonfahrbahn. Sie führt in den Wald, vorbei an den Resten einer alten Mauer mit rostigem Stacheldraht. Wer nicht zufällig von einem Bewohner des Örtchens Kummersdorf-Gut (Teltow-Fläming) aufgehalten wird, fährt mitten hinein in ein Sperrgebiet, das teilweise mit Munition belastet ist. Kein Schild weist darauf hin, kein Zaun sperrt das Gebiet ab.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.