Milliarden-Vermögen: Das sind die fünf reichsten Berlinerinnen und Berliner

Berlin ist arm, aber sexy. Was Klaus Wowereit 2003 als Slogan für seine Stadt ausgerufen hat, traf vermutlich auch auf die Vermögensverhältnisse der Berliner zu. 14 Jahre später ist die Situation eine andere: Berlin ist immer noch sexy, aber nicht mehr arm und die Berliner sind es auch nicht. 28 Superreiche von 1000 leben inzwischen in der Hauptstadt - Berlin liegt damit im Mittelfeld im Bundesländervergleich und rankt auf Platz sieben von 15. Die meisten superreichen Menschen leben demnach in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg. Das hat das Wirtschaftsmagazin Bilanz in einer Liste der 1000 reichsten Deutschen veröffentlicht.

Doch wer sind die reichsten Berliner? Ein Überblick. 

Friede Springer

Mit einem Gesamtvermögen von 4,40 Milliarden Euro belegt die Verlagserbin Friede Springer Platz eins der reichsten Berlinerinnen und Berliner. Die Witwe und fünfte Ehefrau von Axel Springer (1912-1985) ist unter anderem stellvertretende Aufsichtsrats-Vorsitzende des Axel Springer Konzerns und Vorstand sowie Gründerin der Friede Springer Stiftung, die sich unter anderem für die Aussöhnung von Juden und Deutschen einsetzt. Für ihr soziales und politisches Engagement wurde Springer mehrfach ausgezeichnet.

Axel Oberwelland

Um einiges geringer, aber immer noch milliardenschwer ist das Vermögen von Axel Oberwelland. Sein Name ist nicht unbedingt jedem bekannt. In Verbindung mit dem Namen Storck jedoch schon. Oberwelland ist seit 2003 Geschäftsführer des Süßwarenherstellers August Storck KG. Er darf sich an einem Vermögen von 2 Milliarden Euro erfreuen. Zur Marke Storck gehören unzählige bekannte Produkte, wie Merci, Knoppers, Lachgummi, Super Dickmanns und die Riesen.

Gebrüder Samwer

Bekannt sind die Brüder durch ihren im Jahr 2007 gegründeten Konzern Rocket Internet, der mit seinen zahlreichen Unternehmensgründungen, Beteiligungen und aggressiven Expansionen für Aufsehen sorgt. Zehn Jahre später zählen die Brüder Marc, Oliver und Alexander zu den vermögendsten Geschäftsmännern der Hauptstadt. 1,6 Milliarden Euro stehen ihnen zur Verfügung. Rocket Internet investiert in digitale Start-Up-Unternehmen, gründet neue Start-Ups und lebt von Beteiligungen an zahlreichen Firmen. Dazu zählen unter anderem Zalando, Delivery Hero und Home24. Kürzlich wurde bekannt, dass einer von ihnen gemeinsam mit einer Investorengruppe die denkmalgeschützten Uferhallen in Wedding gekauft hat, deren Marktwert nach Informationen der Berliner Zeitung bei 30 Millionen Euro liegt.

Ernst Freiberger

Mit einem Vermögen von 1,1 Milliarden Euro landet Ernst Freiberger auf Platz vier der reichsten Berliner. Freibergers Name steht für Tiefkühlpizza. Im Jahr 1976 gründete er eine kleine Pizzabäckerei in Berlin. 1996 verkaufte er seine profitable Lebensmittel GmbH & Co. KG an die Südzucker AG. Heute gehört das Unternehmen mit fünf Werken und acht Vertriebsbüros in Europa und in den USA zu den größten europäischen Anbietern von Tiefkühlpizza. Täglich werden dort von rund 2000 Mitarbeitern bis zu 2,5 Millionen Packungen Tiefkühlpizza, -Pasta und -Baguettes produziert. Als Bauherr investierte Freiberger auch in das Forum an der Museumsinsel - ein Projekt der Freiberger Holding.

Familie Dussmann

In aller Munde ist in Berlin auch der Name Dussmann - besonders durch das Kulturkaufhaus in der Friedrichstraße. Familie Dussmann kann sich im Jahr 2017 über ein Vermögen von 0,9 Milliarden Euro freuen und belegt damit den fünften Platz der reichsten Berlinerinnen und Berliner. Als Multidienstleister beschäftigt Dussmann 63.500 Mitarbeiter in 167 Ländern. Das Unternehmen betreibt Pflegeeinrichtungen, bietet Gebäude-Dienstleistungen, Catering- und Sicherheitsdienste an. Unternehmensgründer Peter Dussmann (1938-2013), geboren in Rottweil, gründete zu Beginn seiner Karriere einen Reinigungsdienst für Junggesellen. Dussmann gehörte zu den wichtigsten Mäzenen im Kulturleben Berlins.

Dussmann war zweimal verheiratet und hat eine Tochter. Nach seinem Tod im Jahr 2013 in Monaco brach ein Erbschaftsstreit zwischen seiner Ehefrau Catherine von Fürstenberg Dussmann und seiner Tochter Angela aus.