Um Fahrverbote für alte Dieselautos zu verhindern und Berlins Luft sauberer zu machen, will die Hauptstadt aus eigener Kraft eine Reihe von Maßnahmen ergreifen. Wichtigstes Ergebnis eines Treffens von rund 40 Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik mit dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) im Roten Rathaus: Das Land legt ein millionenschweres Förderprogramm auf, damit möglichst viele der insgesamt 8000 Berliner Taxis auf klimafreundlichere Hybrid- oder Elektroantriebe umsteigen – eine Art Abwrackprämie für Diesel-Taxis also.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.