Potsdam. Brandenburgs Gesundheitsministerin Anita Tack (Linke) hat vor Dutzenden Anbietern von Schulessen für gesündere und ansprechendere Mahlzeiten geworben. «Wir brauchen mehr Akzeptanz für gesundes Essen», sagte sie am Montag auf einem Treffen märkischer Schulcaterer. Dabei gehe es um Aussehen, Qualität und Geschmack des Essens. Insbesondere an weiterführenden Schulen nutzen nach Angaben der von Bund und Land finanzierten Vernetzungsstelle Schulverpflegung derzeit nur ein Viertel aller märkischen Schüler das Angebot eines warmen Mittagessens. Unter Grundschülern sind es noch mehr als die Hälfte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.