Köln - Es ist ja so schade, wenn Kinder nicht gerne lesen. Wenn man selbst Bücher liebt, tut es besonders weh, wenn die Kinder kein Interesse an der spannenden, faszinierenden und oft auch tröstenden Welt zwischen den Buchdeckeln haben. Klar, Bücher haben es heute schwerer denn je, die Konkurrenz zu anderen Medien ist groß. Bücher sind still, YouTube- und Snapchat-Videos sind schnell, bunt und schriller und damit in den Augen vieler Kinder sehr viel interessanter als die schwarzen Buchstaben auf Papier. Christoph Biemann, „Sendung mit der Maus“-Moderator, und Thomas Montasser, Literaturagent und Schriftsteller, möchten das jetzt mit ihrem Buch „Buchstabenzauber. Wie Sie Ihr Kind fürs Lesen begeistern“ ändern.