Berlin - Der Platz, den ich ausgesucht habe, ist der falsche. Gayle Tufts will lieber den hinten am Fenster, auf der grünen Polsterbank mit extra Rückenwulst. Im Manzini bekommt sie ihn natürlich, ich folge ihr. Jetzt, in den Wechseljahren, ist sie endlich am richtigen Platz angekommen, nicht nur hier, auch im Leben. Ihr Buch „Some like it heiß“ läuft gut, die Show ist erfolgreich, sie hat ein neues, schlankeres Ich und nach zwei Minuten den ersten Kaffeefleck auf dem T-Shirt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.