imago (Symbolbild)

BerlinAus kurzer Distanz hat ein Unbekannter am Freitagabend einem 57-Jährigen in Berlin-Schöneberg ins Gesicht geschossen. Die 1. Mordkommission des Landeskriminalamtes ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Laut Polizei hatte der Täter in der Hauptstraße in Schöneberg im Hausflur eines Mehrfamilienhauses auf sein Opfer geschossen und war dann geflüchtet.

Der Schwerverletzte konnte in der Nähe Passanten auf sich aufmerksam machen, die daraufhin Polizei und Rettungskräfte der Feuerwehr alarmierten. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht und wird dort medizinisch betreut.