Es gibt Tage, an denen wünscht sich Diana Henniges, dass alles wieder so wäre wie am Anfang. Als sie noch eine besorgte Bürgerin war, die nicht mehr still halten mochte, weil das Elend der Flüchtlinge ihre Haustür erreicht hatte. Damals, das war 2013, hatte die Stadt eine Notunterkunft in einem ehemaligen Vermessungsamt in Moabit eingerichtet. Diana Henniges fand das unerträglich.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.