Warum entscheidet dieser Richter so oft gegen Mieter in Berlin? Der Fall Reinke

Ein Start-up setzt sich für niedrige Mieten ein und gewinnt fast jeden Fall. Nur bei einem Berliner Richter ist es chancenlos. Wegen privater Interessen?

Roshanak Amini für Berliner Zeitung am Wochenende

Die Verhandlung bei Michael Reinke hat noch nicht begonnen, aber Christina Heber weiß bereits, wie sie ausgehen wird. Heber steht im Landgericht Berlin, Littenstraße, dritte Etage. Sie ist Anwältin für „Conny“, ein Berliner Start-up, das gegen Wohnungseigentümer, die gegen die Mietpreisbremse verstoßen, vor Gericht zieht. Sie gewinnen oft. Aber hier, bei Richter Reinke, werden sie scheitern, sagt Heber. Wie immer.

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
16,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
19,99 € / Monat