Berlin - Neulich musste ich an meine Schriftsetzerlehre vor vielen Jahren denken, in einer Betriebsschule an der Jannowitzbrücke. Ältere Setzer haben dort erzählt, wie man früher neue Lehrlinge „verarschte“. Man stellte sie vor einen fertigen Schriftsatz: lauter Zeilen aus metallenen Lettern und Füllmaterial. „Nun guck mal da rein. Siehst du die Bleiläuse?“, fragte der Setzer. Er hatte das Material vorher befeuchtet. Und wenn sich der Lehrling tief über den Satz bückte, schob der Alte schnell ein paar Zeilen zusammen, und – ptsch! – spritzte dem Lehrling Wasser ins Auge. Ja, so gemein war die Berufswelt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.