Mehr Musikgenuss und gleichzeitig besserer Schutz vor Lärm für die Anwohner des Mauerparks mit Schallschutz-Muscheln. Das Pilotprojekt startet im Mai. 
Freunde des Mauerparks e.V. 

BerlinDen einen kann es nicht laut genug sein, die anderen wollen ihre Ruhe. Im Berliner Mauerpark prallen die gegensätzlichen Bedürfnisse von Anwohnern und Parkbesuchern regelmäßig aufeinander. Der Bezirk Pankow versucht nun in der kommenden Saison mit Schallschutzmuscheln zu vermitteln. 

Sogenannte Acoustic Shells sollen erstmals zum Einsatz kommen, sie fungieren als Schallbarriere für Anwohner und verbessern gleichzeitig die Akustik für das unmittelbare Publikum.  International sind die Muscheln bereits erprobt. In Parks und auf Plätzen bieten sie in aller Welt Straßenmusikern bessere akustische Bedingungen.  

Mobile Muschel an der Schwedter Straße

Für das Pilotprojekt im Mauerpark hat der Ingenieur Ulrich Schweizer  eine mobile Variante der Muschel konzipiert. Ab Mai 2020 wird sie, vorwiegend an Sonntagen,bei gutem Wetter  im Park aufgestellt. Die Wirkweise der Muschel soll dann evaluiert werden. Der Verein Freunde des Mauerparks e.V.  wird gemeinsam mit TU-Studenten und Mitarbeitern des Umweltamtes untersuchen und dokumentieren, inwieweit der Einsatz sich auf den Schallschutz auswirkt. 

Für die Realisierung des Pilotprojekts haben das Straßen- und Grünflächenamt Pankow und die Freunde des Mauerparks e.V. einen Projektvertrag geschlossen. Vollrad Kuhn (Bündnis90/Die Grünen), Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bürgerdienste, freut sich über das Projekt: „Wenn die Acoustic Shells helfen, lärm-spezifische Konflikte zu lösen, wäre das ein toller Erfolg“. Bezirksbürgermeister Sören Benn (Die Linke) sagt: „Ich bin sehr froh, dass wir das jetzt gemeinsam tatsächlich machen und gespannt darauf, wie es in der Praxis funktioniert. Wir brauchen solche innovativen Experimente zu Ausbalancierung der zunehmenden Nutzungskonflikte.“

Alexander Puell vom Verein „Freunde des Mauerparks e.V.“ sieht in dem Versuch einen Gewinn für alle: „Im Mauerpark gibt es kein Entweder-Oder, sondern alle Nutzergruppen werden von uns berücksichtigt. Die Acoustic Shells sind eine Win-Win-Situation für Anwohner wie Musiker. Anwohner bekommen mehr Ruhe und die Musiker bessere Akustik beim Musizieren.“

Platziert wird die Shell entlang der Schwedter Straße innerhalb des Musikbereichs.