Die Museumsinsel und das künftige Humboldt-Forum trennen nur ein paar Meter.
Foto:
imago images/Jürgen Ritter

Berlin - Der Wissenschaftsrat sieht ungenutztes Potenzial auf der als Weltkulturerbe eingestuften Museumsinsel Berlin. Das Expertengremium regt eine engere Kooperation von staatlichen Museen und dem benachbarten Humboldt-Forum an. Die Museen sollten das Humboldt-Forum, das im kommenden Jahr komplett eröffnet sein soll, als „Chance begreifen“ und die „Museumsinsel als ein Weltmuseum für ein internationales Publikum neu entwerfen und entwickeln“, heißt es in einem der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Entwurf für Strukturempfehlungen bei der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, zu der die Museen gehören. Dafür müssten neue Prozesse und Konzepte erprobt sowie interdisziplinär und sammlungsübergreifend zusammengearbeitet werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.