Dass es zu Ende geht, wussten sie hier alle. Die 94-Jährige Tochter des Firmengründers, die oft auf einem Hocker im Eingangsbereich saß und manchmal hereinkommende Kunden anmaulte, wenn sie undeutlich sprachen. Ihre 84-jährige  Schwägerin, die direkt über dem Geschäft wohnt. Und Mitarbeiter Dieter Götz, der seit 50 Jahren Gitarren stimmt, Notenblätter sortiert und Saxofone poliert.

Sie alle wussten, dass ihr Lebenswerk, das Musikhaus Bading  in der Neuköllner Karl-Marx-Straße, das Zeitliche segnen würde. Dass das vorläufige Ende aber auf diese Weise kommt, so kurz vor dem hundertsten Geburtstag – das hätte sich keiner von ihnen träumen lassen. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.