Julia S., Constantins Mutter, mit einem Foto ihres Sohnes.
Foto: Berliner Zeitung/Markus Wächter

Berlin - Am Brunsbütteler Damm, dort, wo die Nauener Straße einmündet, steht ein weißes Kinderfahrrad. Am Lenker lassen zwei braune Plüschhasen ihre Ohren traurig hängen. Ein Meer aus Kuscheltieren und Grabkerzen umgibt das Rad. Dazwischen steht ein Strauß frischer gelber Rosen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.