Berlin/Kölpinsee - Vor 60 Jahren gemalt, hat das Bild nichts von seinem zarten Charme verloren. Zwei junge Menschen, noch kein Paar, aber sicherlich bald, wagen eine erste scheue Berührung. Energie fließt in dieser Sekunde von Mittelfinger zu Mittelfinger. Wer wüsste nicht, wie es den beiden in dem magischen Moment geht. Ist es nicht ein wunderbarer Moment? Noch die Erinnerung erzeugt Gänsehaut. Wenn es gelingt, solche menschlichen Gefühle in einem Kunstwerk festzuhalten, entstehen ewig lebende Klassiker. So wie das Gemälde „Am Strand“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.