Schon einmal hat ein heftiger Konflikt über Hausbesetzungen und ihre Beendigung eine linke Landesregierung auseinandergerissen. Das ist ein bisschen her: Als Anfang November des Jahres 1990 besetzte Häuser in der Mainzer Straße in Friedrichshain von der Polizei geräumt wurden, kam es zu schweren Straßenkämpfen – nur wenige Tage später stiegen die Grünen aus dem damals rot-grünen Berliner Senat unter Walter Momper (SPD) aus. Danach führte zehn Jahre lang wieder die CDU den Senat von Berlin.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.