Doppeldeckerbus der BVG.
Foto: Imago

Berlin - Nach der coronabedingten Einschränkung des Fahrtenangebots prüfen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), in welchen Bereichen es wieder aufgestockt werden sollte. „Wir schauen, ob alle Berliner gut angeschlossen sind“, sagte Petra Nelken, die Sprecherin des Landesunternehmens, am Donnerstag. Dabei haben die BVG-Planer wichtige Einrichtungen wie Krankenhäuser, Polizeiabschnitte und die Betriebshöfe der Stadtreinigung im Blick. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.