Berlin -  Nach Frankfurt und Köln will nun auch Berlin zum Fußballspiel Deutschland gegen Ungarn seine größte Arena in Regenbogenfarben erstrahlen lassen. „Wir machen da gerne mit“, sagt Christoph Meyer, Sprecher der Olympiastadion GmbH, der Berliner Zeitung „weil wir uns für Toleranz und Menschenrechte einsetzen.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.