Die Aufregung schien groß, jetzt hat sie sich erledigt: SPD und CDU haben sich nach dem Spitzelstreit im Senat wieder vertragen. Mario Czaja, Sozialsenator von der CDU, ließ am Dienstag nach der Senatssitzung mitteilen, es sei auf seinen Wunsch der Tagesordnungspunkt „Aussprache über die in den Medien berichteten Aktivitäten der Senatskanzlei zur Amtsausübung des Sozialsenators“ aufgerufen worden. Senatschef Michael Müller (SPD) habe dabei „klarstellende Hinweise“ gegeben und sich distanziert. „Irritationen konnten ausgeräumt werden“, so Czaja. „Damit betrachte ich die Angelegenheit als erledigt.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.