Funkhaus Berlin, Großer Aufnahmesaal 1 mit Orgel: Daniel Barenboim nahm hier mit der Staatskapelle Berlin zahlreiche Konzerte auf und rühmt den Raum für seine Akustik: „Ich betrachte den Saal als eines der besten Aufnahmestudios weltweit.“
Foto: Imago Images

Berlin-Rummelsburg - Das Areal empfängt den Besucher unwirtlich: Die Nalepastraße in Rummelsburg endet im Teilstück der Hausnummern 10 bis 18 in einer Sackgasse. Ein Sammelsurium an Gebäuden – bewohnt, unbewohnt, Werkhallen und Büros liegen scheinbar ungeordnet links und rechts, Autos von Carsharing-Firmen parken am Rand. Dieser Flecken Berlins lässt lang vergangene Jahre nach dem Mauerfall wieder wach werden, als solche Ecken vielerorts zu finden waren und zum maroden Charme der Hauptstadt beitrugen. Schließlich konnte und kann hier etwas entstehen. Und das ist auch auf diesem Gelände der Fall.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.