Die Neonazi-Szene wollte Stärke zeigen und ist gescheitert: Ihr „Trauerzug“ anlässlich des Todes von Hitler-Stellvertreter Rudolf Heß vor 30 Jahren war weder so groß wie sie erhofft hatte noch erreichte sie ihr selbst gesetztes Ziel in Spandau.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.