Nach Angaben der Polizei hat die NPD-Jugendorganisation JN für 15 Uhr eine Demonstration angemeldet. Für die Demo unter dem Motto "Überfremdung anprangern - nationale Freiräume erhalten" sind bei der Versammlungsbehörde 100 Teilnehmer angemeldet.

Als Grund für die Anmeldung nennen die Veranstalter einen Überfall auf den Vorsitzenden der Berliner JN am vergangenen Freitag. Er war am Legiendamm in Kreuzberg von vier Vermummten niedergeschlagen worden. Nach Angaben der Polizei erlitt der 31-Jährige einen Schädelbasisbruch, mehrere Kopfplatzwunden, einen komplizierten Handbruch und eine zertrümmerte Kniescheibe. Das Opfer kam ins Krankenhaus. Der Polizeiliche Staatsschutz sucht Zeugen der Tat.

Angeblich wurde der Nazi-Aufmarsch für Oberschöneweide angemeldet - so verlautet es aus der Polizeibehörde. Doch offiziell macht die Polizei noch keine Angaben. Ein Sprecher verwies darauf, dass derzeit Gespräche zwischen Veranstaltern und der Polizei geführt würden. Am Freitagnachmittag solle Klarheit über die Route herrschen. Bei der Demonstration wollen die Rechtsextremisten zudem erneut Stimmung gegen Ausländer und Flüchtlingsheime machen.

Bei der Silvio-Meier-Demo wollen mehrere tausend Linke der Ermordung des Hausbesetzers Silvio Meier vor 21 Jahren in Friedrichshain gedenken. Die Demo soll um 15 Uhr am U-Bahnhof Samariterstraße beginnen.

Folgen Sie unserem Kriminalreporter Andreas Kopietz auf Twitter