Was Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) am Mittwoch verkündete, ist keineswegs neu: Bereits der heutige Linke-Politiker Gregor Gysi und viele andere DDR-Bürger machten Abitur und absolvierten gleichzeitig eine Lehre. Gysi zum Beispiel ließ sich im Volkseigenen Gut in Blankenfelde zum Rinderzüchter ausbilden. Melken lernte er dabei auch. Berufsausbildung mit Abitur, hieß das in der DDR.

Ab dem kommenden Schuljahr soll es das duale Abitur, wie das Ganze nun genannt wird, wieder in Berlin geben. Dieses Berufsabitur werde ab Herbst zunächst für Hotelfachleute und für Sanitär-Heizungs-Klimatechniker angeboten, betonte Scheeres. „Das ist ein anspruchsvoller Weg für leistungsstarke Schüler.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.