Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt fordert eine deutliche personelle Aufstockung seiner Behörde. Der Bedarf an neuen Beamten belaufe sich auf eine „hohe dreistellige Zahl“, sagte Kandt der Berliner Zeitung, wollte die Zahl aber nicht näher spezifizieren. Nach Informationen dieser Zeitung geht es um mehr als 900 Stellen. Die Berliner Polizei hat derzeit rund 16 000 Stellen im Vollzugsdienst. Die Wunschliste, die Kandt Innensenator Frank Henkel (CDU) auch für die anstehenden Verhandlungen über den kommenden Doppelhaushalt übermittelt hat, begründet der Polizeipräsident mit der „wachsenden Stadt“ und der steigenden Belastung seiner Behörde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.