Berlin - Die neue rot-grüne-rote Koalition in Berlin will erreichen, dass 20.000 Wohnungen pro Jahr entstehen, darunter 5000 Sozialwohnungen. Möglich werden soll dies durch ein „Bündnis für Wohnungsneubau und bezahlbares Wohnen“. Die Reaktionen auf die Pläne fallen unterschiedlich aus.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.