Besitzer einer Straße oder Brücke, das wär´s! „Mir gehört die Oranienstraße und die Admiralbrücke“, könnte man sagen und in sich hineinlächelnd die Reaktion des Gegenübers abwarten. Natürlich stimmt das dann nur so halb. Aber es fühlt sich zumindest kurz gut an.

Halb meint: virtuell. Denn ab dem 9. Dezember gibt es die Möglichkeit, neue Berliner Domains zu erwerben, also heißbegehrte Endungen für Internetadressen. Die Domains lauten kastanienstraße.berlin oder nollendorfplatz.berlin, vergleichbar mit den Länderdomains „.de“. Mehr als 16.000 dieser neuen Berliner Straßennamen-Domains stehen zum Verkauf. 60 Euro kostet so eine Adresse im Jahr.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.