Berlin- Alles neu macht der – 12. Dezember! Zum Fahrplanwechsel am dritten Advent ändert sich bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) einiges. In Absprache mit dem Senat führt das Landesunternehmen zwei neue Buslinien ein, streicht aber auch eine traditionsreiche Route aus ihrem Streckennetz. Auf 18 Linien gibt es mehr Fahrten, vor allem sonnabends und sonntags. „Die BVG setzt viele Wünsche ihrer Fahrgäste um, gerade auch in den Außenbezirken“, heißt es aus dem Unternehmen. „Busse, Straßenbahnen und U-Bahnen fahren bald jeden Tag zusätzlich über 2.500 Kilometer mehr durch die Stadt.“ Wir geben einen Überblick über die Neuerungen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.