Zur Eröffnung der neuen Traglufthalle am 4. Dezember war auch eine Schulklasse eingeladen. 
Foto:  Berliner Zeitung/Markus Wächter

Berlin - Sie sollte ein „neuer Superlativ für Berlin“ sein: So jedenfalls rühmte Sportsenator Andreas Geisel (SPD) die Traglufthalle des Kombibads Seestraße in Wedding bei ihrer Eröffnung Anfang Dezember, nach Angaben der Berliner Bäderbetriebe (BBB) ist sie Deutschlands größte. Mit der 2,2 Millionen Euro teuren Konstruktion wurden zwei Außenbecken überdacht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.