BerlinDie ersten neuen Gebäude auf dem geplanten Zukunftscampus von Siemens sollen nach einem Entwurf des Architekturbüros Robertneun gestaltet werden. Wie Siemens am Mittwoch mitteilte, hat das Berliner Architekturbüro den Hochbauwettbewerb für den ersten Bauabschnitt der neuen Siemensstadt gewonnen. Der prämierte Entwurf biete „das größte Potenzial und die besten Lösungsansätze, um einen guten Startpunkt für die neuen Gebäude auf dem Areal zu setzen“, erklärte Architekt Stefan Behnisch, der die Sitzung des Preisgerichts geleitet hat.

Wie die ersten Neubauten in Gänze aussehen, lässt sich anhand des öffentlich verbreiteten Bildmaterials schwer beurteilen. Zu sehen sind auf zwei Abbildungen nur Ausschnitte der geplanten Bebauung, die Gebäude mit viel Glas und Holz zeigen.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.