Berlin - Jahrzehntelang war hier oben nichts los. Während in der Nähe auf dem Siemensdamm der Verkehr tobte, lag der S-Bahnhof Wernerwerk still und ungenutzt da. Im Bahnsteig ließ der Verfall Löcher entstehen, durch die man metertief durch das Viadukt nach unten blicken kann. Auf der brach liegenden Siemensbahn entstand eine kaputte Idylle, wie es sie vielfach in Berlin gab. Inzwischen steht fest: Es ist eine Idylle auf Zeit, in einigen Jahren wird sie verschwunden sein. Was sich am Freitag dort zutrug, war ein Vorbote, dass sich dort vieles ändern wird. Der einstige S-Bahnhof im Bezirk Spandau war so voll wie seit langer Zeit nicht mehr.