Berlin - Es ist ein großes Jubiläum: Vor 150 Jahren, am 17. Juli 1871, wurden die ersten zwei Drittel der Berliner Ringbahn eröffnet. Doch wie andere Dinge in Berlin gibt es in dieser Stadt nicht nur eine Rundstrecke, sondern gleich zwei. Der Berliner Außenring, der den Westteil der Stadt umkreist, wird in diesem Jahr 65 Jahre alt. Nun fordert ein Politiker, diese Strecke deutlich zu erweitern. Die Ringbahn braucht eine „größere Schwester“, so der Grünen-Bundestagsabgeordnete Stefan Gelbhaar zur Berliner Zeitung. „Denkbar ist eine neue Gürtelbahn, die im Sinne eines weiter gefassten Berlin-Brandenburger Außenringes die Gebiete der Metropolregion im Osten Brandenburgs einbindet.“ Berlin, Brandenburg und der Bund müssten ein Projekt auf dem Weg bringen, in dem die Erweiterung des Berliner Außenrings nach Osten vorbereitet wird, verlangte der Pankower. Ringbahn 3.0, so könnte man Gelbhaars Initiative bezeichnen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.