Die Einschätzung der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) ist unmissverständlich. „Die BVG sieht keine sinnvollen Anwendungsfälle für ein Seilbahnnetz in Berlin“, heißt es in einem Senatspapier, das der Berliner Zeitung vorliegt. Die bestehende Seilbahn im Bezirk Marzahn-Hellersdorf habe „kaum verkehrliche Bedeutung“. Zudem war sie bislang stark defizitär, wie offizielle Zahlen zeigen. Trotzdem will die neue rot-grün-rote Koalition prüfen lassen, wo weitere Trassen entstehen könnten. Politiker warten bereits mit konkreten Vorschlägen auf. Doch braucht Berlin wirklich weitere Seilbahnen?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.