Die Spendenbereitschaft für den Wiederaufbau des Berliner Schlosses steigt. In den ersten neun Monaten dieses Jahres hat der Förderverein Berliner Schloss mit 4,5 Millionen Euro fast doppelt soviel Spenden eingenommen wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Das berichtete der Geschäftsführer des Fördervereins Wilhelm von Boddien am Mittwoch. „Das Spendenaufkommen wächst, weil die Zweifel an dem Projekt verschwinden“, sagte von Boddien. Eine deutliche Zunahme verzeichne der Verein vor allem aus testamentarischen Vermächtnissen.

Insgesamt hat der Förderverein laut von Boddien mittlerweile rund 29 Millionen Euro an Spenden gesammelt. 80 Millionen hat er sich zum Ziel gesetzt. Mit diesem Geld soll die Rekonstruktion der Barockfassaden nach historischem Vorbild finanziert werden. Um weitere Spender will der Förderverein unter anderem mit einem neuen computeranimierten Film werben, der das Schloss im Jahr 2019 zeigt. Rund 50.000 Spender und Interessierte sollen den Film per DVD erhalten, kündigte von Boddien an.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.