Wohnen am Park: So idyllisch soll das neue Stadtviertel werden.
Foto: Büro Teleinternetcafé Architektur und Urbanismus mit Treibhaus Landschaftsarchitektur

Berlin - Viele Häuser rund um das Rathaus Tempelhof sind in die Jahre gekommen. Der Tempelhofer Damm hat an Attraktivität als Einkaufsstraße eingebüßt. Doch das soll sich ändern. Rund um das Rathaus Tempelhof soll in den nächsten zehn bis zwölf Jahren ein neues Stadtquartier mit 500 Wohnungen, Kitaplätzen, Hallenbad, Polizeirevier sowie einem Kultur- und Bildungshaus entstehen. Name: „Neue Mitte Tempelhof“. Bau-Staatssekretärin Wenke Christoph (Linke) stellte die Pläne am Donnerstag vor.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.