Berlin - Der kleine Junge fängt an zu quengeln. Aydin Zeynep versucht, ihren Neffen zu beruhigen. Neben der 23-Jährigen steht ihre Schwägerin, die Mutter des Kleinen. Die junge Frau türkischer Abstammung trägt ein modisches Kopftuch. Sie kommen gerade aus dem Zimmer einer Sachbearbeiterin im Bürgeramt an der Neuköllner Donaustraße. „Die war echt unfreundlich“, sagt Aydin Zeynep. „Wir brauchen einen Reisepass für den Jungen. Ich wollte helfen, weil meine Schwägerin kaum Deutsch spricht.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.