Berlin - Für ihn sei es so, als käme er nach Hause, sagt er. Heim nach Neukölln, wo er geboren und aufgewachsen ist. Jan-Christopher Rämer ist 34 Jahre alt und seit einem Jahr stellvertretender SPD-Kreisvorsitzender in Neukölln. Seit eineinhalb Jahren wohnt er in Friedrichshain. Und noch ist sein Arbeitsplatz das Bundesbauministerium am Potsdamer Platz, wo er als persönlicher Referent einem Staatssekretär zuarbeitet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.