Berlin - Wenn es um Tiere geht, hat die Berliner Polizei Humor. „Schwan gehabt“, schrieben die Beamten am Montag bei Twitter, nachdem sie einen Jungschwan gerettet hatten. Der Vogel hatte sich im Eis des Landwehrkanals verletzt, wurde mit einem Lasso gerettet und in eine Klinik gebracht.

Zuvor hatten Passanten vom Kreuzberger Maybachufer aus versucht, den Schwan mit Stöcken zu befreien. Eine Aktion, die auf Videos im Internet eher gefährlich als hilfreich für das flügelschlagende Tier aussah.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.