Nigel Kennedy will seine neue Einspielung „Recital“ als Reflexion seiner musikalischen Früherziehung verstanden wissen. Dazu lässt er Bach mit den Jazz-Pianisten und -Komponisten Dave Brubeck und Fats Waller in Korrespondenz treten und huldigt nebenbei seinen Mentoren Yehudi Menuhin und Stéphane Grappelli.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.