Potsdam - Wie viele Mitglieder die „rechte Stadtguerilla“ in Nauen (Havelland) hat, ist noch offen. Die Ermittler gehen von fünf Mitgliedern aus. Sie haben seit Anfang 2015 mit mehreren rechtsextremistisch motivierten Straftaten für ein Klima der Angst in der Region gesorgt. Wie viele Straftaten es sind, ist noch nicht geklärt. „Wir werden hartnäckig weiter ermitteln“, sagte am Freitag Polizeipräsident Hans-Jürgen Mörke in Potsdam, wo die Fahndungserfolge präsentiert wurden. Die Ermittler gehen davon aus, dass die kriminelle Vereinigung um den 29-jährigen NPD-Stadtparlamentarier Maik Schneider noch weitere Straftaten begangen hat, die noch nicht aufgeklärt werden konnten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.