Zähne hat Andreas schon lange keine mehr. „Ich hatte solche Zahnschmerzen“, sagt er. „Da hab ich sie rausgepopelt, mit nem Schraubenzieher.“ Essen könne er aber alles, versichert er, „der Gaumen gewöhnt sich daran.“

Andreas sitzt in der Essensausgabe der Bahnhofsmission am Bahnhof Zoologischer Garten. Er trägt eine dicke, grüne Stoffjacke, vor ihm steht eine Tasse Tee mit Zucker, eine dunkelblaue Kapuze verdeckt seine Haare. Schwer zu schätzen, wie alt er ist, der schwarze Vollbart ist schon ein bisschen grau, die Wangen eingefallen, das Gesicht mager. Wie viele Obdachlose wirkt auch Andreas seltsam alterslos. Andreas muss selbst ein bisschen nachdenken, dann sagt er: „Ich bin 55.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.