Berlin - Die Berliner Obdachlosen-Uni sucht noch engagierte Helfer zur Erweiterung des Seminarprogramms. «Ehrenamtliche Mitstreiter sind gerne gesehen», erklärten die Organisatoren am Donnerstag. Die Obdachlosen-Uni ist ein Bildungs- und Partizipationsprojekt, um Wohnungslose in der Hauptstadt mehr am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu lassen. Aber auch Interessierte mit festem Wohnsitz können an den Kursen teilnehmen.

Im aktuellen «Vorlesungsverzeichnis» stehen Mal- und Kochkurse, ein Bibelgesprächskreis, aber auch Anspruchsvolles aus den Geisteswissenschaften wie ein Philosophiekurs. Die Seminare leiten überwiegend Ehrenamtler, darunter auch ehemalige Obdachlose. Die Treffen finden an unterschiedlichen Orten in Berlin statt, unter anderem im Brückeladen der GEBEWO Soziale Dienste in Berlin-Schöneweide. (dpa/bb)