Frank Kretschmann wird in zwei Monaten 50 Jahre alt. Doch daran mag er lieber nicht denken, ihm ist nicht nach Feiern zumute. Denn der Mann mit den hinten zusammengebundenen, langen Haaren kann nicht sagen, ob er dann noch in dem Wohnheim für wohnungslose Menschen in der Berlichingenstraße 12 ein Zimmer bewohnt, ob er dann überhaupt ein Dach über dem Kopf hat.

Frank Kretschmann und die 31 anderen Bewohner des Hauses haben vom bisherigen Betreiber der Einrichtung die Kündigung erhalten, weil diesem von der Hausverwaltung Berolina Grundbesitz GmbH selbst zum 29. Februar gekündigt wurde. Die Bewohner, einige leben schon zwölf Jahre dort, sollen bis zum 31. Januar aus dem Gästehaus Moabit ausziehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.