Ein schönes Stück Berlin: Die Oberbaumbrücke verbindet Friedrichshain und Kreuzberg.
Foto: Imago Images

Berlin - Für viele U-Bahn-Fahrgäste brechen schwere Zeiten an. Aber auch Kraftfahrer müssen sich darauf einstellen, dass ihr Alltag beschwerlicher wird. Wenn die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) ab April ein Jahr lang einen weiteren Abschnitt der Kreuzberger Hochbahn sanieren, muss Platz für die Busse geschaffen werden, die den U-Bahn-Verkehr ersetzen. Damit sie nicht im Stau stecken bleiben, diskutieren die Planer nach Informationen der Berliner Zeitung eine einschneidende Lösung: Die Oberbaumbrücke über der Spree könnte bis April 2021 eine Einbahnstraße werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.